DAS OHRPIERCING

 

Das Ohr-Piercing (Knorpel) hat eine ungefähre Abheilzeit von ca. 6 Wochen. Die Abheildauer kann jedoch variieren, da jeder Körper unterschiedlich reagiert. Dein allgemeiner Gesundheitszustand, das Maß an Stress und andere seelische und körperliche Faktoren können die Heilperiode verlängern bzw. beeinflussen.  

Besonderheit

Der gesamte Ohrknorpel  gehört zu den Härtesten  des Körpers, ist aber gleichzeitig eine heikle Stelle was die Wundheilung betrifft. Ebenso wie bei allen anderen Ohrpiercings kann, bedingt durch die besondere Beschaffenheit des Knorpelgewebes, die vollständige Neubildung der Haut im Stichkanal bis zu 6 Monaten in Anspruch nehmen und bedarf einer intensiven Nachsorge. Der Ohrknorpel kann prinzipiell überall gepierct werden. Eine Problemgruppe stellen in diesem Fall vor allem Diabetiker dar, da es bei diesen neben einer schlechten Wundheilung im Ohrlochbereich oft zu Hautkrankheiten kommt, die sich auf den Heilungsprozess bremsend auswirken können.*(*Textauszüge aus dem Tätowiermagazin (Moses))
Achtung: Es dürfen keine Kosmetika (Make-up, Haarspray und Färbemittel etc.) an den frischen Stichkanal gelangen! Vorsicht ist auch beim An- und Ablegen eines Sturzhelmes geboten. Die ersten zwei, drei Nächte solltest du dir ein altes Handtuch oder ähnliches auf das Kopfkissen ( kann nachbluten)

 

© Psko Rocks-Tattoo 2017  |  Phone: +49 (0) 1522-9590834